Elektromarken Meisterstipendiaten 2017
Allgemein
12.06.18
383

Elektromarken: Die Initiative vergibt erneut Meisterstipendien

Auch in diesem Jahr lobt die Initiative „Elektromarken. Starke Partner.“ zehn Stipendien zur Meisterausbildung aus. Für jeden Stipendiaten werden Gebühren in Höhe von 6.000 Euro übernommen. Im Sommer startet die Bewerbungsphase.

Ab dem 15. Juli können sich Elektrogesellen aus ganz Deutschland über die Website der Initiative für das Meisterstipendium 2018 bewerben. Bewerbungsschluss ist der 30. September 2018. Wer sich für ein Meisterstipendium bewerben möchte, wird aufgefordert, einen Onlinefragebogen auszufüllen, ein persönliches Motivationsschreiben zu verfassen sowie kurze Angaben zum eigenen betrieblichen Hintergrund zu machen. Die Bewerber sollten den Meisterkurs frühestens zum 1. Januar 2018 begonnen haben oder bis spätestens 31. März 2019 antreten.

30 Stipendiaten wurden in den letzten Jahren bereits ausgezeichnet, die meisten von ihnen haben den Meistertitel mittlerweile in der Tasche. Die durchweg positiven Resonanzen haben die 17 Markenhersteller der Initiative bestärkt, auch 2018 motivierte Elektrogesellen zu unterstützen. Über die Jahre sind viele intensive Kontakte zu jungen Elektrohandwerkern entstanden, die die Initiative durch Motivation, Einsatz und vor allem durch die Begeisterung für ihren Beruf beeindruckt und nachhaltig geprägt haben.

Die zehn Stipendiaten werden im November 2018 von einer unabhängigen Expertenjury ausgewählt. Die Jury besteht aus Vertretern des ZVEH, des Großhandels, der Politik und des Projektbüros, das jährlich den von der Initiative vergebenen Markenpreis ELMAR organisiert.

Für jeden Stipendiaten werden Gebühren in Höhe von 6.000 Euro übernommen. Zusätzlich werden die Meisterstipendiaten zum jährlich stattfindenden „Markenforum der Elektrobranche“ mit anschließendem Galadinner eingeladen und dort in einem feierlichen Rahmen der Öffentlichkeit präsentiert. Das Treffen findet am 13. Dezember 2018 im Steigenberger Grandhotel bei Bonn statt. Hier können die Stipendiaten wichtige Kontakte knüpfen und sich über aktuelle Entwicklungen in der Branche austauschen.

Info über die Initiative und die Bewerbung unter www.elektromarken.de

Quelle Fotos: elektromarken/C. Meyer